Neuigkeiten
Neuigkeiten

Tiergestützte Pädagogik hält Einzug an Regelschulen

Montag, 04.September 2017

Tiere verhalten sich gegenüber den Menschen authentisch, wertfrei und vorurteilsfrei und erweitern damit den pädagogischen Handlungsrahmen durch positive und einmalige Wirkung.

Zentrale Ziele der Tiergestützten Pädagogik sind die Förderung der Selbstwirksamkeit und der Empathie gegenüber allen tierischen und menschlichen Lebewesen und damit die Stärkung sozialer und personaler Kompetenzen.

Bereits seit September 2016 verfolgen die Falken Bielefeld den Ansatz der Tiergestützten Pädagogik an der Brackweder Realschule und inzwischen können zwei wöchentlich stattfindende Bauernhofprojekte im Rahmen der Schulsozialarbeit realisiert werden.

Unsere Kollegin Jelena Becker – Sonderpädagogin und Fachkraft für Tiergestützte Pädagogik – arbeitet in der inklusiven Gruppe am Ramsbrockhof in Senne und am Schulbauernhof in Ummeln mit unterschiedlichen Tieren und unterstützt pro Gruppe bis zu vier Kinder aus den Jahrgängen 5 und 6 mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf in der individuellen und sozialen Förderung.